Über uns

Die Hintergründe vom RONTOOL Holzspielzeug

Hier erfahrt ihr mehr über uns. Warum wir die rontools herstellen und welche Philosophie dahinter steckt. Wir wollen Kindern und Erwachsenen mit den rontools helfen, noch mehr motorische und fantasievolle Rollen-Spiele zu spielen.

Was sind rontools?

Rontools sind robuste und liebevoll gestaltete Holz-Spiel-Zeuge. Sie sind für kleine und große Helden, Rennfahrer, Abenteurer, Köche, Buddler, Handwerker und Zauber-Feen gemacht. Sie laden zum kreativen Rollenspiel und zum Nachahmen an allen möglichen Orten ein.

Wie zum Beispiel im:

  • Kinderzimmer,
  • Kindergarten,
  • Kinderwagen,
  • Garten,
  • Wald,
  • Auto,... und auf
  • Spielplätzen oder
  • Schaukeln.

Seile, Ketten-Sägen, Steuer-Räder & Co. machen das Spiel zum Erlebnis. Rontools sind nicht zum Kuscheln aber zum Gerne-In-Die-Hand-Nehmen.

Kinder ab drei Jahren erfahren spielerisch den Umgang mit Werkzeugen.

 

 

Was ist die Idee dahinter?

  • Messer
  • Gabel
  • Schere
  • Licht...gehören in Kinder-Hände nicht!!!

 

Aber die Kinder sind einfach fasziniert von diesen Alltags-Dingen der Erwachsenen!

Der Ursprung und auch hauptsächlicher Hintergrund der rontools war damals, als ich mit meinem 3-jährigen Sohn mindestens 2 Stunden einem Waldarbeiter beim "Holzmachen" zusehen "durfte". Danach wünschte er sich eine eigene Kettensäge. Die Idee für das erste rontool war geboren. Ein lärmendes Plastikspielzeug kam für mich nicht in Frage. Der Wunsch-Gedanke war, den Kindern einen annähernd realen aber gefahrlosen Zugang zu den Werkzeugen zu ermöglichen.
Als Designer wollte ich aber auch formschöne Werkzeuge kreieren. Als Industrie-Ingenieur wollte ich robustes und langlebiges Holzspielzeug bauen. Das fanden dann auch andere Leute gut. So wurde letztendlich ein kleines Geschäft daraus. Später kamen noch die Abenteuerspielzeuge und einige andere lustige Dinge für den Haushalt, wie z.B. Elchgarderoben und Flaschenöffner in Rohrzangenform hinzu. Abgerundet wird das ganze durch den einzig wahren wirklich funktionierenden farbigen Zauberstab mit Glitzer.

 

Wie werden rontools hergestellt?

Ein rontool entsteht das erste Mal als Hand-Skizze auf einem Blatt Papier oder einer Serviette. Oder auf einem Stück Birkenrinde. Wenn die Idee gut ist, geht es an den Computer und das Design wird in einem 3D-Programm erstellt. Die ersten rontools sind in liebevoller Handarbeit mit Stichsäge und Feile entstanden. Mittlerweile verfügen wir über so viel Erfahrung, dass wir diesen Schritt auslassen können. Am Computer wird die Form eindeutig definiert und die Konstruktion (mehrteilige Bauteile) entwickelt. Der nächste Schritt ist sehr technisch. Die Rohlinge werden auf einer computergesteuerten Fräse (CNC Technik) ausgefräst. Diese Rohlinge kommen in eine Berliner Behinderten-Werkstatt. Dort werden sie mit viel Liebe und Hingabe verrundet, geschliffen, mit einem Brand-Stempel versehen und montiert. Die Oberfläche wird schön veredelt. Die fertigen Produkte könnt Ihr hier in unserem Shop kaufen.

 

Woraus bestehen rontools?

Der Grund-Werkstoff für unsere rontools ist Holz. Im speziellen Fall handelt es sich um Birke - Multiplex, sogenannte Furnierholzplatten. Die Platten bestehen aus einzelnen dünnen Holz-Schichten. Diese sind durch ihre kreuzweise Verleimung in Faserrichtung sehr robust. Das Multiplex kann so gut wie nicht reißen oder splittern und ist verhältnismäßig unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit oder mechanischen Einflüssen. Nicht umsonst werden ähnliche Platten auch für den Beton-Schalungsbau verwendet. Die Ober-Fläche hat eine wunderschöne Holz-Struktur und die Kanten geben mit ihrer Schicht-Optik ein spannendes Bild. Die Oberfläche wird mit einem natürlichen Hartwachs-Öl versiegelt. Das Öl entspricht selbstverständlich allen Zulassungen und Bestimmungen für die Herstellung von Spielzeugen.

Da es sich bei Holz um einen natürlichen Rohstoff handelt, können Unregelmäßigkeiten in der Struktur der Oberfläche auftreten. Die Färbung des Materials kann von Mal zu Mal unterschiedlich sein. Das Material dunkelt mit der Zeit nach.

Rontools kann man reparieren. Die Kinder können und sollen mit den rontools auch mal richtig draufhauen. Zum Beispiel mit dem großen Hammer. Da kann sich bei solch heftigem Gebrauch hier und da ein Splitter ablösen. Manchmal wird bei intensivem Holz-Hacken im Garten die Axt ein bisschen stumpf. Dann nimm etwas Sandpapier und eine Holzfeile und mache dein Werkzeug wieder fit. Danach benutze einfach ein Öl aus der Küche und versiegele die nachgearbeiteten Flächen.

 

Wer steht dahinter?

Der Name rontools entsteht aus der Zusammensetzung von deren Entwickler Ronny und aus der englischen Übersetzung für das Wort "Werkzeuge".

Ronny ist Maschinenbauingenieur, Industriedesigner, Produktentwickler und ein großes Kind. Er macht aus eigenen und fremden Ideen die Produkte, Geräte, Hilfmittel, Maschinenteile, Transportwagen. Mehr über seine Arbeiten findet ihr unter www.ronronron.de

Maxi ist Betriebswirtin. Sie kümmert sich um die Abwicklung eurer Bestellungen und die Abrechnung. Außerdem malt sie mit liebevoller Hingabe die Zauberstäbe an.

Wir beide sind Eltern von 3 gemeinsamen Kindern. Anton, Roxanna und Bellatrix sind die Inspirationsquelle für viele Ideen. Natürlich sind sie auch immer die ersten Produkt-Tester. Aber auch einfache Dinge aus dem Alltag und Haushaltsgegenstände sind Inspiration für witzige praktische Sachen, die auch für Erwachsene Ihren Sinn haben. Weiterhin haben wir ein kleines Netzwerk an liebenswerten und absolut kompetenten Partnern. Ohne sie könnten wir die rontools nicht ohne Weiteres so an euch weitergeben. Ein großes Dankeschön für unsere zusammenarbeit, euren Rat und eure Tat:

 

...und natürlich das über alle Maßen wertvolle Feedback von euch, unseren Kunden. Es ist zwingend notwendig, um immer besser zu werden. Schreibt uns also jederzeit mit euren Anregungen, Wünschen und Kritik...

Vielen Dank für eure Unterstützung!!!